Destiny Wiki
Advertisement

Bungie ersetzte mit dem Start der Saison der Unvergänglichen in Destiny 2 die Spitzenwaffen durch Ritual-Waffen. Diese Waffen sind eine abgeschwächte Form der Spitzenwaffen.

Unterschiede zwischen Spitzen- und Ritual-Waffen[]

Spitzenwaffen sind legendäre Schießeisen, die ihr nur über aufwendige Quests erhalten könnt. Sie verfügen über einzigartige Perks und einige Exemplare zählen zu besten Waffen im Spiel. Seit der Saison 3 kamen jede Saison immer wieder neue Spitzenwaffen hinzu – bis zur Saison der Unvergänglichen.

Hier wurden die Spitzenwaffen durch die Ritual-Waffen ersetzt, da Bungie die Spitzenwaffen für zu mächtig hielt und sie in einigen Fällen sogar exotische Waffen deklassierten. Die bisherigen Spitzenwaffen lassen sich mit Ausnahme der Redrix Claymore aber immer noch allesamt erspielen.

Die Ritual-Waffen, wie beispielsweise das beliebte Scoutgewehr Randys Wurfmesser, haben im Gegensatz zu den Spitzenwaffen keine einzigartigen Perks mehr. Sie verfügen lediglich über handverlesene Rolls. Zudem sind die entsprechenden Quests nicht mehr so langwierig, wie noch bei den Spitzenwaffen.

Die Ritual-Waffen[]

Zu den Ritual-Waffen zählen:

  • Edgewise (Maschinengwehr, Vorhut, Saison 8)
  • Randy's Wurfmesser (Scout-Gewehr, Schmelztiegel, Saison 8)
  • Exit-Strategie (Maschinenpistole, Gambit, Saison 8)
  • Bussard (Pistole, Vorhut, Saison 9)
  • Komodo-4FR (Linear-Fusionsgewehr, Schmelztiegel, Saison 9)
  • Python (Schrotflinte, Gambit, Saison 9)
Advertisement