Destiny Wiki
Advertisement
Destiny-2-finisher-2

Finisher-Moves sind neue Hüter-Fähigkeiten, die mit der Saison der Unvergänglichen am 1. Oktober 2019 Einzug in Destiny 2 erhielten und ihr könnt mit denen Feinde auf die Bretter hauen, sobald diese nur noch wenig Leben haben. Jede Hüter-Klasse hat eigene Finishing-Moves.

  • Finisher-Moves sind Angriffs-Möglichkeiten fer. Bungie selbst beschreibt sie als eine Art „Kampf-Emote“. Diese unterscheiden sich in der Optik und Ausführung je nach Hüter-Klasse.
  • Diese Angriffe kosten Super-Energie (nicht die komplette) und können nur in bestimmten Augenblicken ausgeführt werden.
  • Sobald die Lebenspunkte eines Feindes unter eine bestimmte Grenze sinken, wird angezeigt, dass ein Finisher ausgelöst werden kann.
  • Ihr seid während der Finisher-Animationen verwundbar, könnt Schaden erleiden.
  • Finisher sind jedoch mehr als nur eine optisch stylische Art, Gegner ins virtuelle Jenseits zu befördern. Sie haben auch einen funktionalen Nutzen. Ihr könnt spezielle Mods in Rüstungsteile einsetzen, wodurch die Finisher-Moves dann verschiedene Sachen bewirken können. Zum Beispiel bewirken sie das Generieren von Extra-Munition für den eigenen Einsatzrupp.
  • Zum Launch konnte man nur einen Finisher ausrüsten, doch Bungie arbeitet an der Möglichkeit, zwischen mehreren auswählen zu können. So könnt ihr neue neue Moves über das Everversum erwerben, aber auch über Saisonale Rang-Prämien erhalten.
  • Das Finisher-System ist zweigeteilt: Es gibt den Stil, also die visuelle Komponente. Diese ist jedoch getrennt von der funktionalen Kompononte, die Einfluss auf das Gameplay hat. Beide Komponenten können unabhängig von einander individualisiert werden. Die Gameplay-Komponente wird dabei nicht von einer anderen Optik der Animation beeinflusst.
  • Die kosmetische Komponente wird man ähnlich wie Emotes verdienen können: durch das Everversum oder als seltene Freischaltung im Rahmen von anspruchsvollen Ingame-Herausforderungen. Die Mods mit den Ingame-Boni, also die funktionale Komponente, können hingegen nur über das Spielen verdient werden.
Advertisement