Fandom


Eris Morn ist eine ehemalige Jägerin und eine Verkäuferin im Turm in Destiny. Sie bietet Beutezüge und Ausrüstung für die Erweiterungen Dunkelheit Lauert und König der Besessenen an. Sie kehrte außerdem mit der Erweiterung Festung der Schatten in Destiny 2 zurück

BiografieBearbeiten

Eris Morn war Teil des ersten Einsatztrupps, der den Sohn von Oryx, Crota, besiegen sollte. Allerdings wurden alle Mitglieder aus ihrem Einsatztrupps getötet und Sie war die einzige Überlebende. Daraufhin versteckte Sie sich jahrelang in den Tunneln des Mondes, bevor Sie es zur Stadt zurück schaffte. Dort gründete Sie die Gruppe "Crotas Fluch", die es zum Ziel hat, Crota zu vernichten.

Vex-OffensiveBearbeiten

"Die ganze Zeit waren sie näher, als wir es wussten. Zuerst die Pyramide auf dem Mond. Jetzt findet ein Team von Hütern Reste ihrer Anwesenheit im Schwarzen Garten."
— Eris Morn

Kurz nachdem der junge Wolf von der Pyramide zurückgekehrt war, strömten Vex aus einem Tor zum Schwarzen Garten auf dem Mond und drang in die Mondoberfläche ein, angezogen vom dunklen Einfluss der Pyramide. Als Eris sich mit dem jungen Wolf traf, warnte sie ihn, dass die Vex die Anwesenheit der Vorhut auf dem Mond bedrohten und dass sie gestoppt werden müssen, bevor sie den Zugang zur Pyramide unterbrechen und jede Hoffnung, die sie hatten, um die Albträume zu stoppen. Eris bemerkte, dass sie sich weiterhin auf die Erforschung der Pyramide konzentrieren musste und forderte den jungen Wolf auf, mit Ikora Rey zusammenzuarbeiten, um die Vex zurückzutreiben und ihr Heiligtum zu sichern, bevor zu viele Vex auf den Mond eindringen. Sie bat ihn auch, die Beweggründe der Vex zu entdecken und diese Informationen mit Ikora zu teilen.

Ein Team von Hütern betrat das Tor und erschlug zwei mächtige Vex-Geister und entdeckten Spuren der Dunkelheit. Ihr Erfolg ließ das mysteriöse Dunkelheit-Artefakt lebendig werden und eine weitere Botschaft aussenden. Eris wurde vom jungen Wolf besucht und erklärte, was geschehen war, bevor die Dunkelheit erklärt wurde, und wollte sie als Marionetten spielen, die nur dem zuhörten, was sie sagte. Sie wies die Nachrichten aus der Dunkelheit als Manipulation ab und warnte sie davor, etwas zu vertrauen, was die Dunkelheit sagte, und weitere Nachrichten zu verwerfen. Sie befürchtete, dass diese Botschaften dazu gedacht waren, die Hüter von ihrer Aufgabe abzulenken und Samen des Zweifels auszusäen, damit die Dunkelheit gegen sie gewinnen könnte. Trotz ihrer Sorgen beschloss Eris, das Artefakt weiter zu untersuchen.

Die AnkunftBearbeiten

Einige Monate nach der Schlacht auf dem Mond wagt sich eine Flotte der Pyramide in das System, von denen eine Io berührt. Die Kraft der Pyramide winkt Eris dorthin und sie folgt dem Ruf, zu lernen, was sie kann. Als sie Io erreicht, werden ihre Versuche, die Dunkelheit zu hören, von Savathûn, die Hexenkönigin unterbrochen, die Hexenkönigin schickt die Schar und Besessenen, um Eris aufzuhalten. Eris ist langsam überwältigt und der Hüter, der ihr auf Zavalas Befehl folgt, wird von ihr abgeschnitten, als sie getrennte Wege durch die Wiege nehmen. Obwohl er verletzt ist, schafft es Eris, die Macht die Hexenkönigin zu überwinden, als sie einen Baum der Silberflügel findet, an dessen Basis sich eine Saat dunkler Macht befindet. Sie versucht es zu behaupten, stellt jedoch fest, dass sie es nicht anfassen kann und ist gezwungen, es dem Hüter zu überlassen. Sie kehrt dann zum Turm zurück und trifft Zavala in seinem Büro zur Nachbesprechung. Sie versucht, zu Io zurückzukehren, aber der Vorhut Commander bittet sie, nicht weiter zu gehen. Sie geht trotzdem, entschlossen herauszufinden, was Savathûn und die Dunkelheit wollen. Sie kehrt zum Sattel zurück, nur um festzustellen, dass sie von Savathûns Streitkräften überschwemmt ist. Eris fordert die Hüter auf, den Baum zurückzunehmen, und wenn sie Erfolg haben, verwendet sie den Saat der Silberflügel, um die Sendungen der Pyramide zu empfangen und zu interpretieren.

Eris arbeitet auch mit dem Vagabunden zusammen, um die Dunkelheit zu erforschen und zu untersuchen, aber sie vertraut dem schurkischen Lichtträger nicht und überwacht ihn. Als sie entdeckt, dass er den Hüter rekrutiert, um in die Bereiche der Neun einzutreten und sie zu fragen, was die Dunkelheit sei, kontaktiert sie ihn wütend und erklärt, dass er sich geirrt habe, wenn er dachte, sie würde so etwas zulassen, ohne involviert zu sein.

TriviaBearbeiten

  • Eris ist in der griechischen Mythologie die Göttin der Zwietracht und des Streites.
  • Während des Festival der Verlorenen in Destiny gab Eris euch den Gegenstand Kleine Schachtel mit Rosinen anstelle der Süßigkeiten, die von allen anderen Anbietern gegeben wurden. Die Rosinen schienen nutzlos und konnten nur weggeworfen werden. Ab Update 2.4.1 wurden sie zu Aszendenten Rosinen und gewähren denjenigen, die sie noch besitzen, eine Grimoire-Karte. An ihrer Stelle erhielt ihr ein Stück Sellerie.
  • Ihre Vergangenheit und Erfahrungen mit der Schar, spiegelt die der vom Gefallenen-Hohn-Baron, Hiraks, der Gedankendreher, wider, als er den Höllenschlund als Geächteter überlebte und sich verändert herausstellte. Als Eris jedoch Rache an der Schar wünschte, wurde Hiraks von ihnen und ihren Kräften besessen.
  • In Festung der Schatten wird Eris Morn von den Phantomen ihres ehemaligen Einsatztrupps heimgesucht. Zu Beginn der Kampagne wird sie von nur einem Phantom begleitet, doch im Verlauf der Geschichte verfolgen sie insgesamt fünf.
    • Es ist möglich, dass sich die Phantome nacheinander auflösen, wenn der Hüter Eris jede zweite Woche ihre jeweiligen Erinnerungsstücke bringt. Danach wird sich ihre Kleidung durch das Hinzufügen von Schar-verzauberter Stickerei leicht ändern.

GalerieBearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.