Destiny Wiki
Advertisement
"Mein Name ist Eriana-3, Schüler der praxianischen Warlocks, gezeichnet von dem Kormoran-Siegel. Überlebende der großen Katastrophe: Der Tag, an dem wir auszogen, um unseren Mond zurückzufordern, vereint in einem Heer von Tausenden, nur um dann hilflos einem Schar-Streiter mit unsagbarer Kraft gegenüber zu stehen."
— Eriana-3

Die große Katastrophe (engl. The Great Disaster) war ein Kampf zwischen Tausenden von Hütern und den Schar, um die Kontrolle über den Mond zu erlangen.

Überblick[]

Auftakt[]

Kurz nach der Entdeckung der Schar während der Schlacht am brennenden See befahl die Vorhut einen Angriff auf den Mond, um einen Brückenkopf zu errichten. Lord Shaxx warnte jedoch den Konsens, dass die von den Schar Rittern getragenen Aszendentenschwerter keine Waffe waren, die er zuvor gesehen hatte, und dass sie den Angriff verzögern sollten.

Der Kampf[]

Lord Shaxx Bitten wurden ignoriert, und die ankommenden Hüter fielen zu Hunderten, da die Führung der Schar-Armee der Gott-Prinz Crota war, ein unbesiegbarer Ritter, der das Licht der Hüter verschlang. Mare Imbrium war eines der Schlachtfelder, als Crota tausende Ritter gegen über fünfhundert Hüter anführte und sie leicht durchbrach. Der legendäre Titan Wei Ning wurde hier von Crota persönlich getötet. Es wurde behauptet, der Himmel über der Region sei "in grünes Feuer verwandelt".

Während dieser Kampagne erschuf ein unbekannter Titan den ersten Donnerlord, zusammen mit zwei anderen Maschinengewehren, die zu Ruhm kamen. Obwohl der Donnerlord überlebte, gingen seine Gegenstücke verloren.

Nachwirkungen[]

In der Folge stuften die Vorhut den Mond als verboten ein und sollten nicht besucht werden, es sei denn, dies ist absolut notwendig. Eine der Überlebenden der Schlacht, Eriana-3, schwor Rache an Crota und stellte ein Team von Hütern zusammen, um allein in den Höllenschlund einzudringen. Nur Eris Morn überlebte dieses Unternehmen.

Advertisement